Wie hier von uns berichtet, hat die Regierung der Comunidad Valenciana am heutigen Samstag die Regeln und Beschränkungen zur Weihnachtszeit bekannt gegeben. Ximo Puig, Präsident der Comunidad Valenciana und die regionale Gesundheitsministerin, Ana Barceló, teilten auf einer Pressekonferenz die Details mit: Zum einen wird die Grenzschließung der Comunidad Valenciana mit den aktuell bestehenden Ausnahmeregeln nochmals bis zum 15. Januar 2021 verlängert. Allerdings ist am 23., 24., 25., 31. Dezember sowie am 1. Januar Mobilität in andere Gebiete Spaniens zulässig, in denen nahe Verwandte wohnen. Auch die bestehende nächtliche Ausgangssperre wurde bis zum 15. Januar verlängert. Ausnahmen gibt es aber am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar 2021. An diesen Tagen tritt die nächtliche Ausgangssperre erst um 01:30 Uhr in Kraft. Die Anzahl der Personen, die sich treffen können, darf auch bis zum 15. Januar 2021 sechs nicht überschreiten. Am 24., 25., 26. und 31.12.2020 sowie am 1. Januar 2021 dürfen Abendessen und Mittagessen mit nahen Familienmitgliedern aber ausnahmsweise bis zu 10 Personen umfassen. Der Präsident der Generalitat hat empfohlen, dass die Treffen zwischen maximal zwei zusammenlebenden Gruppen stattfinden sollten und an die Bevölkerung appelliert, dies einzuhalten. Tische der Bars und Restaurants dürfen weiterhin nur mit maximal sechs Personen belegt werden, aber ausnahmsweise dürfen an Tischen von Familienmitgliedern oder Mitbewohnern an den genannten Tagen bis zu zehn Personen zusammen sitzen. Um Familienbesuchern Unterkunftsmöglichkeiten zu bieten, wurde zudem beschlossen, dass das Hotelgewerbe am 24., 25., 26. und 31. Dezember 2020 sowie am 1. Januar 2021 bis 01:00 Uhr öffnen darf.

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.