Die Strände Calpes werden wie bisher auch für die kommenden vier Jahre von Rettungsschwimmern der Firma Eulen überwacht. Einen entsprechenden Vertrag schloß der Stadtrat ab. Das Gesamtvolumen für die Vertragslaufzeit beträgt  1.937.107.56 Euro zuzüglich IVA. Der Service wird vom 1. Mai bis Ende September erbracht und beinhaltet die Bereitstellung einesmehr lesen →

Die 14-Tage-Covid-19-Inzidenz der Comunidad Valenciana sinkt weiter. Nach den neuesten Zahlen des Gesundheitsministeriums liegt sie aktuell bei 35,57 Fällen (pro 100.00 Einwohner) gegenüber 36,36 vergangene Woche. Die Inzidenz in Calpe liegt aktuell bei 48,4 pro 100.000, was der Feststellung von 3 neuen Infektionsfällen sozialer Herkunft in dieser Woche geschuldet ist.mehr lesen →

Der Stadtrat von  Calpe hat bei einem Treffen mit Bürgermeisterin Ana Sala und dem Generaldirektor für Infrastruktur der Comunidad Valenciana, Juan Alcocer vereinbart, dass die Stadt ein Tageszentrum für abhängige ältere Menschen sowie ein Zentrum für Alzheimer Patienten bauen wird. Ana Sala wies drauf hin, dass dies für die Stadtmehr lesen →

Ab dem heutigen Mittwoch Nachmittag erreicht eine Kaltfront unserer Region. Die Temperaturen sinken und es ist bis einschließlich Samstag auch mit teils starkem Regen zu rechnen. Unangenehm dabei: es soll auch “Staubregen” geben, der vielen Menschen als “Sahararegen” geläufig ist. Auch die Temperaturen entsprechen nicht der Jahreszeit, denn sie sollenmehr lesen →

Die Infektionszahlen in der Marina Alta bleiben weiterhin auf einem sehr niedrigem Stand. Die neuesten Zahlen des Gesundheitsministeriums vom gestrigen Dienstag weisen eine Inzidenz von 32,6 für die Marina Alta aus gegenüber 36,1 in der vergangenen Woche. Insgesamt wurden in unserer Region nur 12 Neuinfektionen mit Covid-19 festgestellt, 4 davonmehr lesen →

Die Stadt Calpe will einen lokalen Beschäftigungsplan im Volumen von 1 Million Euro umsetzen, mit dem Zeitarbeitskräfte eingestellt werden sollen. Mit dieser Maßnahme soll die durch die Coronakrise verrsachte Arbeitslosigkeit bekämpft werden. Der Auftrag zur Erarbeitung eines solchen Plans wurde auf einer Plenarsitzung genehmigt.mehr lesen →

Die Impfkampagne der Comunidad Valenciana läuft und, nachdem nun die vorrangig als “sehr gefährdet” eingestuften Personengruppen fast vollständig geimpft wurden, verfährt die Autonome Gemeinschaft weiter nach einem festgelegten Plan, um den Einwohnern ein Impfangebot zu machen. Wichtig hierbei: es gibt aktuell keine Impf-Pflicht und für Menschen unter 18 Jahren gibtmehr lesen →

Der Präsident der Comunidad Valenciana, Ximo Puig, zeigte sich auf einer Pressekonferenz gestern zufrieden mit den Corona Zahlen der Autonomen Gemeinschaft. Den aktuellen Zahlen nach beträgt die 14-Tage Inzidenz der Comunidad Valenciana aktuell 32,61 während es spanienweit 164,71 sind. Puig betonte, dass “wir endlich eine Pandemie-Kontrollsituation haben, die wir seitmehr lesen →

Die Regierung in Madrid hat verlauten lassen, dass sie nicht plant, den am 9. Mai endenden Alarmzustand in Spanien zu verlängern. Damit wird ein Großteil der Beschränkungen der Grundrechte ab diesem Zeitpunkt aufgehoben. Unter anderem wird damit die Möglichkeit von Mobilitätsbeschränkungen sowie die Perimeterschließungen in der Praxis nicht mehr möglichmehr lesen →

Die von Madrid verordnete generelle Maskenpflicht am Strand wird geändert. Dies wurde bei einem interterritorialen Treffen von Vertretern der Autonomen Gemeinschaften mit dem Gesundheitsministerium in Madrid vereinbart. Die neuen Regeln zur Verwendung einer Maske sollen so abgeändert werden, dass das Tragen einer Gesichtsmaske an Stränden, in Schwimmbädern oder an Seenmehr lesen →

Bei den in Calpe während des Osterwochenendes durchgeführten Kontrollen hat die Policía Local 10 Personen angezeigt, die gegen die Perimeterschließung verstoßen haben. Die Angezeigten wurden bei Kontrollen an den Zufahrtsstraßen der Stadt angehalten und hatten Calpe aus anderen Autonomen Gemeinschaften besucht, was nach den aktuellen Corona-Bestimmungen verboten ist. Zudem wurdemehr lesen →

Die von der Zentralregierung in Madrid für ganz Spanien verhängte generelle Maskenpflicht im öffentlichen Raum stößt weiter auf Kritik aus Valencia. Die dortige Autonome Regierung will eine Änderung der Maskenpflicht an Stränden erreichen. Die zuständige Gesundheitsministerin Ana Barceló sagte dazu: “Wir sind ein Touristenziel und es macht wenig Sinn, sichmehr lesen →

Zum vierten Mal hintereinander nahmen die vom Gesundheitsministerium gemeldeten Corona-Infektionsfälle in der Marina Alta wieder zu. Laut den am Ostersamstag veröffentlichen Zahlen stieg die Inzidenzrate zwischen Dienstag und Donnerstag vor Ostern wieder über 25 Fälle pro 100.000 Einwohner auf nun 30,6. Damit befindet sich die Region nicht mehr in dermehr lesen →