Spaniens Gesundheitsminister Salvador Illa ist der Ansicht, dass der aktuell bestehende Ausnahmezustand in Spanien es den Regierungen der autonomen Gemeinschaften nicht erlaubt, generelle Ausgangssperren zu verhängen. Illa sagte während der Vorstellung des Gesundheitshaushaltes für das Jahr 2021, dass der aktuelle Alarmzustand den autonomen Regierungen keine generellen Ausgangssperren erlaube und ermehr lesen →

Die Unruhen und Proteste wegen der Corona-Auflagen in Spanien nehmen zu. Nachdem gestern wütende Protestanten in Sevilla u.a. Müllcontainer anzündeten gab es heute gewaltsame Krawalle in Barcelonas Innenstadt und Bilbao. In Barcelona wurden dabei 6 Personen festgenommen. Auch in anderen Städten gab es wieder diverse Demonstrationen und Protestaktionen.  mehr lesen →

„Ab diesem Freitag um 12 Uhr ist es für die nächsten sieben Tage nicht mehr möglich, die valencianische Gemeinschaft zu betreten oder zu verlassen“. Dieser Satz des Präsidenten der Comunidad Valenciana, Ximo Puig, sagt aus, was nun Fakt ist: Die Comunidad Valenciana schließt ab heute, 12:00 Uhr, ihre Grenzen. Zugleichmehr lesen →

Das Parlament in Madrid hat heute den Antrag der spanischen Zentralregierung über den 6-monatigen Alarmzustand bis zum 9. Mai 2021 genehmigt. Der Alarmzustand wurde mit einer Mehrheit von 194 Stimmen im Parlament angenommen. Abweichend vom ursprünglichen Antrag gestand die Regierung von Pedro Sánchez zu, dass der Alarmzustand  am 9. März überprüft undmehr lesen →

Eine Jugendfussballmannschaft des UD Calpe wurde wegen Infektion mit Covid-19 gesperrt. Genaue Angaben über Anzahl der infizierten Personen sind aktuell nicht bekannt. Man gab lediglich bekannt, dass man im Kontakt mit den Gesundheitsbehörden stehe und die notwendigen Massnahmen ergriffen wurden. Der Club teilte auch mit, dass der Rest der Mannschaftenmehr lesen →

Der Betriebsrat der Firma Acciona Servicios Urbanos Calpe, welche u.a. für die Müllabfuhr in Calpe zuständig ist, hat einen unbefristeten Streik der Mitarbeiter genehmigt. Grund sind Streitigkeiten über Arbeitsbedingungen und einen zweiten Ruhetag für Mitarbeiter, die auch am Wochenende arbeiten müssen. Dies wurde laut Betriebsrat bereits 2018 vereinbart aber vonmehr lesen →

Die autonomen Gemeinschaften Spaniens denken über eine Mobilitätsbeschränkung für das kommende verlängerte „Allerheiligen-Wochenende“ nach. Es wird befürchtet, dass durch Reisen – auch zu sogenannten „Zweit-Wohnsitzen“ – das Infektionsgeschehen weiter zunehmen könnte. Der Präsident der Valencianischen Gemeinschaft, Ximo Puig, sagte bezugnehmend auf eine eventuelle Schließung der Grenzen der Comunidad Valenciana: „Ichmehr lesen →

Die Vizepräsidentin der Generalitat Valenciana und Beauftragte für Gleichstellung und integrative Politik, Mónica Oltra, hat sich gegen den Aufruf gestellt, Nachbarn wegen Covid-19-Verstößen zu denunzieren (wir berichteten hier darüber). Oltra sagte, sie halte es „für bedauerlich“, dass Bürger aufgefordert werden, ihre Nachbarn anzuprangern, wenn diese die Beschränkungen gegen Covid nichtmehr lesen →

Die Zahlen der positiv auf Covid-19 getesteten Personen in unserer Region, der Marina Alta, steigen wieder an. Erstmal seit vielen Wochen liegt die Infektionsrate wieder über 50 pro 100.000 Einwohner – aktuell bei 51.8. Seit vergangenen Freitag wurden in unserer Region 42 neue Infektionen gemeldet. Calpe meldet diesen Angaben nachmehr lesen →

Nach Ausrufung des Alarmzustandes in Spanien wurde auch eine nächtliche Ausgangssperre verhängt (wir berichteten hier darüber). Die Nichteinhaltung der Anordnungen kann zu Geldbußen zwischen 60 und 600 Euro führen. Dies geht aus der Gesundheitsentschließung der Regierung hervor, in der angegeben wird, dass die Bußgelder auf dem Real Decreto Ley 11/2020.mehr lesen →

Nun auch in Spanien: Die Regierungsdelegierte Gloria Calero und Gabriela Bravo (Ministerin für Justiz, Inneres und öffentliche Verwaltung der Generalitat Valenciana)  haben an die „Verantwortung“ der Bürger appelliert und folgenden Aufruf formuliert: „Hab keine Angst“ zu melden und „zögere nicht, die Polizei anzurufen, wenn ein  Nachbar zu Hause eine Partymehr lesen →

Eine Schulklasse der CEIP MEDITERRANI Schule in Calpe wurde wegen eines positiv auf Covid-19 getesteten Schülers unter Quarantäne gestellt. Bereits letzte Woche traf dieses Schicksal zwei Klassen der CEIP Gabriel Miró Schule in Calpe. Da die Schulen aber in sogenannten Blasengruppen organisiert sind, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern,mehr lesen →

Heute hat Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez auf Antrag der Mehrheit der autonomen Gemeinschaften Spaniens den Alarmzustand erklärt. Es ist das 2. Mal in diesem Jahr, dass dieses Instrument angewendet wird. Allerdings gibt es beim aktuell erklärten Alarmzustand Unterschiede zu dem im Frühjahr. Diese Unterschiede und die Details der Rede vonmehr lesen →

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez hat den Alarmzustand für ganz Spanien erklärt. Das königliche Dekret über den Alarmzustand in Spanien wird heute Nachmittag in Kraft treten. „Die Situation, die wir erleben, ist extrem, daher genehmigen wir erneut den Alarmzustand“, sagte er auf einer eben abgehaltenen Pressekonferenz. Zugleich kündigte er eine landesweitemehr lesen →

Wie bereits gemeldet, gilt ab heute Nacht, 00:00 Uhr, eine Ausgangssperre in der gesamten Comunidad Valenciana. Hier nun ins Deutsche übersetzte Details der Maßnahmen, die heute Nacht in Kraft treten und die der Präsident der Comunidad Valenciana soeben in einer institutionellen Rede vorgetragen hat: Vorab: Diese Maßnahmen treten heute Nachtmehr lesen →

Der Präsident der Generalitat Valenciana, Ximo Puig, hat bestätigt, dass bereits ab heute um Mitternacht neue Corona-Beschränkungen in Kraft treten. Die wichtigste: es gilt ab heute, 00:00 Uhr Mitternacht in der gesamten autonomen Gemeinschaft eine nächtliche Ausgangssperre von 00:00 Uhr bis 06.00 Uhr morgens. Die Ausgangssperre bedeutet, dass es verbotenmehr lesen →